Brand Dinghoferstraße

Am 11.12.2018 wurde unsere Feuerwehr gemeinsam mit der FF Höflein und der FF Walding zu einem Brandeinsatz in der Dinghoferstraße alarmiert.

Ein Mann, welcher sich nach einer Nachtschicht zum Schlafen niedergelegt hatte, wurde durch den Rauch auf den Brand aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Nachdem wir am Einsatzort eintrafen, begann ein Atemschutz sofort mit der Brandbekämpfung über die Wohnungstür der verrauchten Wohnung. Der Bewohner, der sich an einem Fenster aufhielt wurde mit Hilfe einer Leiter gerettet und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Durch das rasche Eingreifen der drei Feuerwehren wurde der Brand schnell gelöscht und die Wohnung belüftet.

Nach einem gelungen Einsatz wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

KFZ Brand Sternstraße

Am 8.10.2018 um 11:29 wurden die Feuerwehren Ottensheim, Höflein und Walding zu einem KFZ-Brand in der Sternstraße alarmiert.

Bereits die Anfahrt gestaltete sich als schwierig, da die Bahnhofstraße aufgrund von Bauarbeiten gesperrt ist. Somit wurde die Einsatzstelle über das Einkaufszentrum und den Königkreisverkehr angefahren. Angekommen wurde sofort der schwere Atemschutz angefordert, da das Auto sowie das Carport im Vollbrand standen.

Mit dem HD Rohr wurde die Brandbekämpfung eingeleitet welche von der FF Höflein bereits mit dem UHPS begonnen wurde. Die Wasserzufuhr wurde durch eine Zuleitung von einem 30m entfernten Hydrant gewährleistet. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Nach dem Einrücken um 14:15, nach fast drei Stunden, konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand in Goldwörth

Brand Landwirtschaftliches Objekt, so lautete die Alarmierung am Samstag Nachmittag. Zu einem Gottseidank nicht allzu dramatischem Einsatz rückten wir am Samstag zur Unterstützung nach Goldwörth mit dem Tankwagen und in weiterer Folge mit dem Atemschutzfahrzeug aus.

Aus noch unbekannter Ursache ging in einer Garage ein Speckofen in Flammen auf. Dieser konnte durch den raschen Einsatz ehestmöglich abgelöscht und somit größerer Schaden vermieden werden. Durch eine Überdruckbelüftung mit unserem Hochleistungslüfter wurde auch der Brandrauch schnell beseitigt. Die Atemluftflaschen wurden durch unser Atemschutzfahrzeug rasch wieder befüllt und so konnte nach einer guten Stunde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Einsatzreiches Wochenende 24.-25.08.2018

Ein einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr Ottensheim begann bereits am Donnerstag für einen Teil unserer Mannschaft mit dem Entfernen von Wespennester. Zudem nur durch Anbringen einer Absturzsicherung über eine Brüstung vom dritten Stock aus vorgegangen werden konnte. Durch den Beginn der Kaltwetterfront mit einsetzendem Regen und Wind mussten wir sodann alarmiert durch die Sirene zu einem Sturmschaden auf der B127 unter dem Tunnel um einen Baum aufzuarbeiten. So auch ca. 2 Stunden später in Niederottensheim als sich über den Bleicherbach und den Mühlenweg abermals ein Baum legte. Doch damit nicht genug mussten noch, nach dieser kurzen Nacht, zwei weitere Wespennester entfernt werden.

Fahrzeugbergung am Dünberg

Am 28.07.2018 wurde die Feuerwehr Ottensheim um 14:04 Uhr zur Fahrzeugbergung Dürnberg 5, untere Siglbauerkurve alarmiert.

Rüst und Pumpe Ottensheim rückten mit 15 Mann aus, sicherten anschließend die Unfallstelle ab, sperrten die Straße, errichteten einen Brandschutz und führten anschließend die Fahrzeugbergung mittels Seilwinde durch. Der Lenker des Unfallfahrzeuges wurde mit leichten Verletzungen den Rettungskräften übergeben. Die Straße wurde von der Polizei für den Verkehr wieder freigegeben.

Somit konnte um 14:55 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Verkehrsunfall Bahnübergang Niederottensheim

In den frühen Morgenstunden des 2.Juni wurde die Feuerwehr Ottensheim zu einer Fahrzeugbergung am Bahnübergang Niederottensheim alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeuglenker mit seinem PKW auf die Leitschiene zwischen Bahngleis und Weingartenstraße. Die ÖBB wurden von der Polizei verständigt, um weiteren Gefahren vorzubeugen. Mit der Seilwinde des neuen Rüstlöschfahrzeuges wurde der Unfallwagen wieder zurück auf die Fahrbahn gezogen.

Ölspur auf der Donau

Am Mittwoch, den 16.05.2018 wurden wir in den frühen Morgenstunden gemeinsam mit der FF Wilhering zu einer Ölspur auf der Donau alarmiert.

Nach erster Information hatte ein Passagierschiff leckgeschlagen, welches auf Höhe Brandstatt kurz unterhalb Aschach an der Donau anlegt hatte. Unverzüglich nach dieser Meldung wurde auf der Regatterstrecke das A-Boot zu Wasser gebracht. Nach der Lageerkundung wurde rasch klar, dass sich der Ölteppich schon auf der gesamten Donau Richtung Linz ausgebreitet hatte.

Nach Absprache mit der Schleusenaufsicht erkundeten wir auch die Lage in der linken Schleusenkammer, die jedoch nicht vom Öl betroffen war, im Gegensatz zur rechten wo sich im Bereich der Schleusentore ein großer roter Ölteppich angesammelt hatte. Bei einer Lagebesprechung mit den Kommandanten von Alkoven, Wilhering sowie unserem Einsatzleiter und der Rücksprache des Abschnittskommandanten von Linz-Land wurde die Entscheidung getroffen, den Ölteppich aus der Schleuse mit einem Pump-Wagen abzusaugen. Der Einsatz wurde auch durch die behördliche Einsatzleitung die zu diesem Zeitpunkt die Polizei Ottensheim übernahm koordiniert.

Unsere Feuerwehr war mit 2 Einsatztaktischen Fahrzeugen und unserem Arbeitsboot sowie 15 Mann im Einsatz. Für unsere Wehr endete der Einsatz nach einer Einsatzdauer von über 4 Stunden.

Verkehrsunfall auf der B131

Am Donnerstag, den 03.05.2018, wurde die Feuerwehr Ottensheim gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Höflein zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der B131 alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache stießen zwei Kleintransporter frontal zusammen. Bei unserem Eintreffen am Einsatzort war einer der beiden Fahrer eingeklemmt. Dieser konnte rasch mit Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgerätes befreit werden.

Die eingeklemmte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert.

Nach den Aufräumarbeiten und einer Einsatzzeit von rund eineinhalb Stunden war die Unfallstelle geräumt und die Polizei konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigeben.

Unsere Feuerwehr war mit 3 Fahrzeugen und insgesamt 16 Mann im Einsatz.

Verkehrsunfall B127

Die Feuerwehr Ottensheim wurde am 12.04.2018 um 18:54 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle auf der B127, Höhe „Tunnel Ottensheim“, stellte sich heraus, dass drei PKW´s aus noch ungeklärter Ursache kollidiert waren. Die Feuerwehrkameraden begannen sofort mit den Absperrmaßnahmen und beseitigten das ausgelaufene Öl der Unfallfahrzeuge. Somit konnte rasch die gesamte Fahrbahn durch die ebenfalls anwesenden Polizeibeamten freigegeben werden.

Fahrzeuge im Einsatz: RLF, LF, Last
Mannschaft: 20 Mann im Einsatz

Zweite Ölspur an einem Wochenende

„Ölaustritt Donau die 2.“ – in den späten Nachmittagsstunden des sonnigen 25.03.2018 wurden die Feuerwehren Wilhering und Ottensheim erneut zu einem Ölaustritt auf der Donau alarmiert.

Das A-Boot Ottensheim steuerte anfänglich auf die am Vortag vermutete Austrittsstelle unterhalb des Kraftwerkes Ottensheim zu – ohne Erfolg. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung der FF Wilhering wurde ein Ölfilm auf Höhe der Fähre Ottensheim – Wilhering entdeckt. Die Kameraden der Nachbarfeuerwehr waren bereits mit dem Binden der öligen Substanz beschäftigt.

Da unsere Hilfe somit nicht mehr notwendig war, konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.